fbpx

5 tolle Apps für Smartphone-Videografie

// Gratis E-books für Filmemacher & Fotografen
2. Juni 2017
Sensorflecken mit Adobe Premiere CC Entfernen – ohne After effects
15. Juni 2017

Heute haben wir eine kleine Übersicht aktueller Handy-Apps für tolle und kreative Videos zusammengestellt.

1. Die Kamera-App deines Handys

Die erste Anlaufstelle um mal schnell ein Video zu drehen. Die meisten der vom Hersteller vorinstallierten Apps bieten inzwischen einige Funktionen: Zeitlupe(Slo-Mo), Zeitraffer (Timelapse) oder einfach ein Standard-Video. Der größte Teil der aktuellen Handys bietet 4K-Auflösung und einen optischen Stabilisator. Damit kann man schon sehr gute Qualität erreichen.

 

2. Hyperlapse

Hyperlapse ist die Zeitraffer-Video-App von Instagram. Die Entwickler haben viel Wert auf eine sehr einfach Bedienung gelegt. So gibt es nur einen Button zum Starten der Aufnahme und einen zum Wechsel zwischen Front- und Rück-Kamera. Allerdings gibt es noch ein paar Features, die sich in einem Geheim-Menü verstecken. Einfach mit vier Fingern viermal auf das Bild tippen. Dort lassen sich noch höhere Geschwindigkeiten und Auflösungen auswählen, was für mehr Qualität sorgt.
Beim Verwenden der App empfiehlt es sich ein Stativ wie das Gorillapod GripTight von Joby zu benutzen, damit die Videos nicht verwackeln. Leider gibt es die Instagram Hyperlapse-App momentan nur für iOS, allerdings hat Microsoft eine für Android entwickelt.

Link: iOS | Android

 

3. Boomerang

Die zweite Video-App aus dem Hause Instagram ist Boomerang. Die App macht ca 10 Fotos in kurzer Reihenfolge hintereinander, die dann als Video abgespielt werden. Und das endlos vorwärts und rückwärts. Damit lassen sich viele kreative Videos erstellen.
Inzwischen können auch im Instagram Stories-Modus Boomerang-Videos erstellt werden. Die kann man dann auch speichern und muss sie nicht veröffentlichen.

Links: iOS | Android


4. VHS Camcorder

Wenn du gerade voll auf der Retro-Welle surfst, ist VHS-Camcorder genau das Richtige für dich! Mit der App kannst du die Home-Videos der 90er Jahre nachahmen. Inklusive cheesy Zoom und den typischen Bildstörungs-Effekten. Zusätzlich wird in der unteren linken Ecke noch das Datum oder ein beliebiger Titel eingeblendet. #Throwback!

Link: iOS | Android

 

5. Kinomatic

Das ist die App für alle, die schon ein wenig professioneller mit Videos arbeiten. Man kann Framerates, Auflösungen, Codecs, Seitenverhältnisse, Belichtung, Fokus und Weißabgleich frei einstellen und bekommt im Aufnahmemodus auch den Batteriestand und die Speicherkapazität angezeigt. Außerdem lassen sich Belichtung und Fokus getrennt von einander durch Tippen aufs Display einstellen.
Im Schnittmodus lässt sich vermutlich sogar ein Kurzfilm erstellen. Kurzum: Kinematic bietet alles, was ein fortgeschrittener Mobile-Videograf benötigt. Allerdings nur auf iPhones.

Link: iOS

 

Hast du noch weitere Vorschläge grandioser Apps für Smartphone-Videografie? Schreib am besten einen Kommentar unter diesen Beitrag, dann profitieren auch andere Leser davon!

Kai Kutzki
Kai Kutzki
Moin, ich bin Kai und fotografiere für mein Leben gerne. Wenn ich mal keine Kamera in der Hand habe, spiele ich Gitarre, trainiere für den nächsten Triathlon oder chille mit der besten Frau der Welt mit Chips und Netflix auf dem Sofa. Blog | Portfolio | Instagram | Facebook